Unsere Kategorien

Pfalzgrafschaft bei Rhein - 1353-1390 - Ruprecht I. der Rote - Goldgulden - ss-vz

Pfalzgrafschaft bei Rhein - 1353-1390 - Ruprecht I. der Rote - Goldgulden - ss-vz
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
3.498,00 EUR
Lieferzeit: 5-7 Tage
In den Warenkorb

 

Produktdetails

Vs.: Lilie
Umschrift: RVPERTVS DVX.
Rs.: Stehender Jahnann Baptist.
Umschrift: S.IONA-nES B.
Prägestätte: Heidelberg.
Seltene Münze in guter Erhaltung.

Ruprecht I. von der Pfalz wurde 1309 in Wolfratshausen geboren. Er war der Sohn von Herzog Rudolf I. von Oberbayern und Pfalzgraf bei Rhein und Mechthild von Nassau.
1319 starb Ruprechts Vater und er und seine Mutter, sowie seine Brüder standen unter Vormundschaft des Grafen Johann von Nassau. 1329 erreichte er bei seinem Onkel, Ludwig dem Bayern, dass die Pfalz eigenständiges Fürstentum wurde. Anfangs regierten Ruprecht, sein Bruder Rudolf II. und ihr Neffe Ruprecht II. gemeinsam das Land. 1338 teilten sie das Fürstentum untereinander auf. 1353 starb Rudolf und Ruprecht übernahm sein Territorrium und wurde damit alleiniger Pfalzgraf. Ab 1379 gehörte Ruprecht zu den Mitgliedern des Urbansbundes, in dem die 4 rheinischen Kurfürsten die Interessen von Papst Urban VI. vertraten. 
1350 heiratete Ruprecht I. Gräfin Elisabeth von Namur. Die 2. Ehe ging er mit Prizessin Beatrix von Berg ein. Beide Ehen blieben kinderlos.
1386 gründete der Kurfürst Deutschlands älteste Universität, die Uni Heidelberg, die nach ihm benannt wurde.
1390 starb Ruprecht I. in Neustadt an der Weinstraße und wurde in der Stiftskirche neben seiner 2. Frau bestattet. Sein Nachfolger wurde sein Neffe Ruprecht II.

 

Art-Nr.:261-7686
Land:Pfalzgrafschaft bei Rhein
Regent:Ruprecht I. der Rote
Regierungszeit:1353 - 1390
Nennwert:Goldgulden - Gulden
Prägejahr:1353 - 1390
Material:Gold
Katalog-Nr.:Fb 1966 - Felke 101 - Noss 48
Erhaltung:ss-vz
Gewicht (g):3,48
Zusatzinfo:seltene Münze in guter Erhaltung

 

Erläuterungen / Info:
Numismatische Ausdrücke / Zeichenerklärung