Unsere Kategorien

Sachsen - Albertinische Linie - 1610 HVR - Christian II., Johann, Georg August (1591 - 1611) - 1/4 Taler - ss

Sachsen - Albertinische Linie - 1610 HVR - Christian II., Johann, Georg August (1591 - 1611) - 1/4 Taler - ss
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
198,00 EUR
Lieferzeit: 5-7 Tage
In den Warenkorb

 

Produktdetails

Christian II. wurde 1583 in Dresden geboren. Er war der älteste Sohn von Kurfürst Christian I. von Sachsen und Sophie von Brandenburg. Noch minderjährig, wurde Christian 1591 zum Kurfürsten von Sachsen, da sein Vater früh verstarb. Seine Mutter erzog ihn lutherisch, wollte jedoch nicht, dass Christian schon Regierungsgeschäfte übernahm. Die Regentschaft übernahm Herzog Friedrich Wilhelm von Sachsen-Weimar, sowie seine Mutter. 1601 übernahm dann Christian als Volljähriger die Regierung und folgte der seines Vorgängers. Er war ein kräftiger Mann, konnte aber ohne seine Berater die Staatsgeschäfte nicht führen. Sein Mangel an Wissen von Wirtschaftspolitik ließ die Staatsschulden steigen.
1602 heiratete er Hedwig von Dänemark, Tochter des Königs Friedrich II.. Die Ehe blieb kinderlos.
Der Kurfürst liebte Essen und Trinken und die Jagd. Nach dem Tod des Herzogs Johann von Sachsen-Weimar 1605 übernahm Christian die Vormundschaft für dessen 8 Söhne.
Er starb mit 27 Jahren vermutlich an einem Schlaganfall. Im Freiberger Dom wurde Christian beigesetzt. Sein jüngerer Bruder Johann Georg übernahm die Regerierung.

 

Art-Nr.:250-62598
Land:Sachsen
Gebiet:Albertinische Linie
Regent:Christian II. - Johann - Georg August
Regierungszeit:1591 - 1611
Nennwert:1/4 Taler
Prägejahr:1610 HVR
Material:Silber
Katalog-Nr.:Kohl 109 - KM 13
Erhaltung:ss
Gewicht (g):6,61
Durchmesser:29 mm

 

Erläuterungen / Info:
Numismatische Ausdrücke / Zeichenerklärung