Warenkorb
Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.
DEUTSCHLAND
DEUTSCHLAND


Weitere Unterkategorien:
ALTDEUTSCHLAND bis 1871
Altdeutschland-Goldmünzen bis 18
Reichsgold ab 1871
Bundesrepublik

 

Neue Artikel


Sachsen-Coburg-Eisenach - 1638 EF - Dukat - Johann Ernst  vz/st Sachsen-Coburg-Eisenach - 1638 EF - Dukat - Johann Ernst vz/st
1 Dukat Goldmünze von 1638 EF  vz/st
Sog. Spruchdukat  "mit Gott bess etc."
Herzog Johann Ernst (1633-1638)
Vs.:Brustbild deds Herzogs in Front.
Rs.:6-fach beheltmtes Wappen.
3,42 g - 20 mm Durchmesser.
Fb-Nr. 2945 - Slg. Merseburger 3024
Sehr seltenes und prachtvolles Exemplar.

Johann Ernst wurde 1566 auf Burg Grimmenstein in Gotha
geboren und starb am 23.10.1638 in Eisenach

2.798,00 EUR
Differenzbest. gem. §25a UStG
exkl.
1 x 'Sachsen-Coburg-Eisenach - 1638 EF - Dukat - Johann Ernst  vz/st' bestellen
Baden-Durlach - 1832 - Rheingolddukat  vz/st Baden-Durlach - 1832 - Rheingolddukat vz/st
1 Dukat Goldmünze von 1832  vz/st
Rheingold-Dukat
Grossherzog Leopold von Baden (1830-1852)
Vs.: Kopf des Großherzogs nach rechts.
Rs.: Gekröntes Wappen im Lorbeerkranz
3,66 g - 938er Gold - 20 mm Durchmesser.
Seltene Münze in guter Erhaltung.

Münzen die aus Rheingold geprägt sind, gehören
zu den seltenen und gesuchten Goldmünzen.

Münze ausverkauft

0,00 EUR
Differenzbest. gem. §25a UStG
exkl.
1 x 'Baden-Durlach - 1832 - Rheingolddukat  vz/st' bestellen
Trier - o.J. - Goldgolden - Kuno II. von Falkenstein  vzi Trier - o.J. - Goldgolden - Kuno II. von Falkenstein vzi
Goldgolden ohne Jahr  vz
Kuno II. von Falkenstein (1362-1388)
3,54 g - 23 mm Durchmesser.
Fb-Nr. 3395 - Noss-Nr. 67
Münze in guter Erhaltung
Kuno II. von Falkenstein war von 1362-1388 Erzbischof und Kurfürst von Trier.

ausverkauft/ out of stock
0,00 EUR
Differenzbest. gem. §25a UStG
exkl.
1 x 'Trier - o.J. - Goldgolden - Kuno II. von Falkenstein  vzi' bestellen
Frankfurt, Stadt - 1764 - 1 1/4 Dukat - Krönung Joseph II.  f.st Frankfurt, Stadt - 1764 - 1 1/4 Dukat - Krönung Joseph II. f.st
1 1/4 Dukat von 1764, fast st
Auf die Krönung von Joseph II. zum römisch, deutschen König.
Vs.: Reichskrone über Gedenkinschrift.
Rs.: Globus auf Wolken mit Schwert und Ruder,
vom Auge Gottes bestrahlt.
Umschrift: VIRTUTE ET EXEMPLO.
4,38 g - 986er Gold - 24 mm Durchmesser.
Fb-Nr. zu 1014 - KM 284
Seltene Münze in TOP-Erhaltung
2.498,00 EUR
Differenzbest. gem. §25a UStG
exkl.
1 x 'Frankfurt, Stadt - 1764 - 1 1/4 Dukat - Krönung Joseph II.  f.st' bestellen
Bamberg Bistum -1802 -Dukat -Auf die Vereinigung Bamberg-Bayern Bamberg Bistum -1802 -Dukat -Auf die Vereinigung Bamberg-Bayern
Dukat von 1802  fast st
Bischof Christoph Franz von Busek (1795-1802)
Auf die Vereingung Bambergs mit Bayern.
Vs.: Bavaria und Franconia mit Allianzwappen unter Palme
stehend reichen sich die Hände.
Umschrift, darin die Jahreszahl in Chronogramm.
Im Abschnitt: NOVA SPES FRAN CONUM.
(Die neue Hoffnung der Franken)
Rs.: Schrift im Lorbeer-und Eichenlaub.
SENATUS POPULEQUE BAMBERGENSIS
IN REUNIONEM FRANCONIAE CUM BAVARIA
(Rat und Volk der Stadt Bamberg zur Vereinigung Frankens mit Bayern)
3,5 g - 986er Gold - 22 mm urchmesser.
Fb-Nr. 156 - AKS-Nr. 50 - Schlumb.Nr. 43 - KM-Nr.154 
Seltene Münze in TOP-Erhaltung.
Wunderschöne, historische Zeitgeschichte in ihrer schönsten Form.
2.498,00 EUR
Differenzbest. gem. §25a UStG
exkl.
1 x 'Bamberg Bistum -1802 -Dukat -Auf die Vereinigung Bamberg-Bayern' bestellen
Anhalt-Köthen - 1747 IIG - Dukat - August Ludwig  vz/st Anhalt-Köthen - 1747 IIG - Dukat - August Ludwig vz/st
Senioratsdukat von 1747 IIG  vz/st
August Ludwig Fürst von Anhalt-Köthen (1728-1755)
Vs.: Gekröntes Wappen, gehalten von zwei Bären.
Rs.: Bär mit Schild. Inschrift: "SENIOR DOMVS", Datum
3,5 g - 986er Gold - 22 mm Durchmesser.
Fb-Nr. 26 - KM-Nr. 27.1
Sehr seltene Münze in guter Erhaltung.

Senioratsdukat:
Dukaten-Münzen der Jahrgänge 1747 + 1751
die unter Fürst August Ludwig mit der Inschrift
" SENIOR DOMVS" (lat., Ältester des Hauses)
geprägt wurden.


August Ludwig war regierender Fürst von Anhalt-Köthen
aus dem Hause der Askanier.
Geb. 1697 in Köthen - gest. 1755 in Köthen.

4.998,00 EUR
Differenzbest. gem. §25a UStG
exkl.
1 x 'Anhalt-Köthen - 1747 IIG - Dukat - August Ludwig  vz/st' bestellen
Preussen - 1818 A - 5 Taler = Friedrichs d`or - Friedrich Wilhel Preussen - 1818 A - 5 Taler = Friedrichs d`or - Friedrich Wilhel
Friedrichs d`or = 5 Taler Goldmünze von 1818 A  ss
König Friedrich Wilhelm III. von Preussen (1797-1840)
Vs.: Brustbild in Uniform nach links.
Rs.: Gekrönter Adler auf Armaturen ( Kanone und Flaggen)
6,65 g - 900er Gold - 22 mm Durchmesser.
Fb-Nr. 2426 - AKS-Nr. 4 - Schlumb.-Nr. 556
Min. Randfehler
verkauft - out of stock
0,00 EUR
Differenzbest. gem. §25a UStG
exkl.
1 x 'Preussen - 1818 A - 5 Taler = Friedrichs d`or - Friedrich Wilhel' bestellen
Bayern - 1328-1347 - Goldener Schild - Ludwig IV.  f.vz Bayern - 1328-1347 - Goldener Schild - Ludwig IV. f.vz
Goldener Schild / Chaise d`dor , fast vz
Ludwig IV. von Bayern (1328-1347)
Vs.: Ludwig thront mit senkrechtem Schwert im Achterpass,
am Bein Wappenschild mit Reichsadler.
Umschrift: LVDEVICVS XX DEI X GRA X - X ROMANVM XX IMP.
Rs.: Blumenkreuz im Viererpass mit Zwickelblüten.
Umschrift: + XP C: VINCIT: XP C: REGNAT: XP C: INPERAT.
4,42 g - 29,5 mm Durchmesser.
Delm.-Nr. 223 - Wittelsb.-Nr. 66 - Fb-Nr. 176.

(Münze zeigt den Kaiser mir senkrecht gehaltenem Schwert.
Eine 2. Variante zeigt den Kaiser mit schräg gehaltenem Schwert).
Münze in guter Erhaltung mit der üblichen min. Prägeschwäche, leicht gewellt.

Ludwig IV. genannt "der Bayer" aus dem Geschlecht der Wittelsbacher
war seit 1295 Herzog von Oberbayern und Pfalzgraf bei Rhein,
seit 1328 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation.
Somit der erste deutsche Kaiser aus dem Hause Wittelsbach.
Ein wunderbares Schaustück deutscher Geschichte.
verkauft - out of stock
0,00 EUR
Differenzbest. gem. §25a UStG
exkl.
1 x 'Bayern - 1328-1347 - Goldener Schild - Ludwig IV.  f.vz' bestellen
Bayern - 1678 CZ - Goldgulden - Ferdinand Maria  vz/st Bayern - 1678 CZ - Goldgulden - Ferdinand Maria vz/st
Goldgulden von 1678 CZ  vz/st
Kurfürst Ferdinand Maria von Bayern (1641-1679)
Vs.: Brustbild des Kurfürsten im Harnisch nach rechts.
Rs.:Madonna mit Jesuskind über gekröntem Wappenschild,
geteiltes Datum.
3,26 g - 986er Gold - 20,2 mm Durchmesser.
Fb-Nr. 210 - Hahn-Nr. 166 - KM-Nr. 325.
Seltene Münze in hervoragender Erhaltung,
ohne die üblichen Justierspuren.

Ferdinand Maria genannt "der Friedliebende" ältester Sohn des Kurfürsten Maximilian I.
war von 1651-1679 Kurfürst von Bayern zunächst unter Vormundschaft seiner Mutter..
Geboren 31.Okt 1636 in München - gestorben 26.5.1679 in Schleißheim.
Es gab u.a. den Bau des Nymphenburger Schlosses und der Hofkirche St.Kajetan in Auftrag.


verkauft - out of stock


0,00 EUR
Differenzbest. gem. §25a UStG
exkl.
1 x 'Bayern - 1678 CZ - Goldgulden - Ferdinand Maria  vz/st' bestellen
powerd by Dupp Datensysteme GmbH
Parse Time: 0.058s